Beantragung einer Reha-Maßnahme

Antragsverfahren

Die Kliniken der Celenus-Gruppe besitzen einen Versorgungsvertrag nach § 111 SGB V
und werden von der Deutschen Rentenversicherung (DRV), den gesetzlichen Krankenkassen,
privaten Krankenversicherungen (Beihilfe) sowie sonstigen Kosten- und Leistungsträgern
im Rahmen von Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen belegt.
Um Leistungen zur medizinischen Rehabilitation zu erhalten, müssen Sie diese beantragen.

Downloads/Links
Antragsformulare

Neben nützlichen Downloads bieten wir Ihnen hier eine Link-Sammlung, die Sie zu den Antragsformularen der Kostenträger führt.

mehr erfahren

So arbeiten die Kostenträger

Der Ablauf der Formalitäten hängt davon ab, welcher Kostenträger für den jeweiligen Patienten zuständig ist. Grundsätzlich kann zwischen Rentenversicherungen, gesetzlichen Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen unterschieden werden.

Der Ablauf des Verfahrens ist jedoch im Wesentlichen immer gleich:

  • Die Rehabilitationsmaßnahme wird bewilligt.
  • Der Versicherer bestimmt die Rehabilitationseinrichtung. Der Patient hat jedoch ein Mitspracherecht und kann selbst Einfluss darauf nehmen, in welche Klinik er kommt (Wunsch- und Wahlrecht).
    Reha-Klinik und Patient erhalten beide eine Nachricht, dass die Bewilligung erfolgt ist.
  • Die Klinik und der Patient sprechen den Termin für den Beginn der Behandlung ab und Sie treten Ihre Rehabilitationsmaßnahme hoffentlich schon bald in einer unserer schönen Celenus-Kliniken an.