Kommen Sie gleich zu uns bei Rückenschmerzen

Rückenschmerzen

Ursachen und Arten von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Beschwerden in Deutschland. Rund 20 Millionen Bundesbürger leiden zeitweise oder ständig an Rückenschmerzen. Besonders groß ist dabei der Anteil der 50- bis 60-Jährigen. Die Ursachen für Rückenschmerzen reichen von jahrelangem Bewegungsmangel über Muskelverspannungen, Skeletterkrankungen bis hin zu Übergewicht. Ein großer Teil der Betroffenen leidet jedoch an unspezifischen Rückenschmerzen, die nicht auf diagnostizierbare Zusammenhänge zwischen Wirbel-, Bandscheiben- oder Nervenschäden zurückgeführt werden können. Über 80 Prozent der chronischen Rückenschmerzen basieren auf sogenannten Funktionsstörungen, die durch bio-psycho-sozialen Dauerstress verursacht werden. 

 

Diagnose Rückenschmerzen

Für eine verlässliche Diagnose von Rückenschmerzen ist deshalb neben der Nutzung bildgebender Verfahren wie Magnetresonanztomographie (MRT), Computertomographie (CT) oder Röntgen ein ganzheitlicher Blick auf den Patienten nötig. Zwar bringt der Einsatz von Technik Schädigungen beispielsweise an der Wirbelsäule ans Tageslicht, doch hängen diese häufig nicht mit dem tatsächlichen Schmerzempfinden eines Patienten zusammen. Für eine verlässliche Diagnose bedarf es auch der Betrachtung des Lebensstils eines Patienten sowie dessen psychosozialen Belastungsstrukturen. So zeigen Studien, dass beruflicher oder privater Stress, aber auch Angstsymptome und Depressionen die Entstehung von Rückenschmerzen beeinflussen und möglicherweise zu chronischen Beschwerden führen können. 

 

Akute und chronische Rückenschmerzen

Mediziner unterteilen Rückenschmerzen in verschiedene Kategorien: Dauern die Schmerzen weniger als sechs Wochen an, werden sie als „akut“ eingestuft. Bei etwa sieben von hundert Patienten dauern die Rückenschmerzen länger als drei Monate an. Sie leiden an chronischen Rückenschmerzen, was schnell zu Einschränkungen ihrer beruflichen Leistungsfähigkeit führen kann. Vor allem aber benötigen diese Patienten Anleitung zu mehr körperlicher Bewegung. Denn gezielte körperliche Aktivität, die Teil einer psychosomatischen Behandlung ist, kann helfen, dem Teufelskreis Rückenschmerz zu entkommen. Wichtige Voraussetzung, dem Schmerz zu entrinnen, ist zudem die Stressbewältigung. Die auf psychosomatische Behandlung ausgerichteten Celenus-Kliniken setzen – abhängig vom zugrunde liegenden Entstehungsmechanismus der Schmerzen - dafür verschiedenartige psychotherapeutische Methoden ein.

 

Sie sind am Thema Rückenschmerzen interessiert?

 

Dann informieren Sie sich bei folgenden Klinken:

 

» Celenus Fachklinik Freiburg

» Celenus Klinik Kinzigtal

» DEKIMED

In diesen Celenus-Kliniken werden Rückenschmerzen behandelt:

 

 

DEKIMED


Celenus Fachklinik Freiburg

 

Celenus Klinik Kinzigtal