Hände, die eine Desinfektion durchnehmen
Corona-Schutz

Information zur aktuellen
Corona-Schutzmaßnahme während Ihres Aufenthaltes

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige und Besucher,

die Celenus-Kliniken setzen einen hohen Hygiene-Standard um. Aufbauend auf den bislang gewonnenen Erfahrungen im Umgang mit der Pandemie werden die Infektions-Schutzmaßnahmen laufend den aktuellen Erfordernissen angepasst. Somit können wir unsere medizinisch therapeutische Behandlung in gewohnt hoher Qualität weiter durchführen.

 

Gemeinsam sind wir sicher

Mittlerweile sind viele Mitarbeiter/innen in unseren Kliniken geimpft. In Verbindung mit regelmäßigen Tests, sowohl der Patienten/innen als auch der Mitarbeiter/innen, erreichen wir ein hohes Maß an Sicherheit für Ihren Aufenthalt in unseren Einrichtungen. Jede Klinik verfügt darüber hinaus über ein etabliertes, spezifisch abgestimmtes Hygienekonzept. Die Hygieneregeln werden überall in den Häusern ausführlich kommuniziert und gut sichtbar ausgehängt. Unsere Mitarbeiter/innen sind intensiv geschult, genaue Notfallpläne und Hygieneprotokolle liegen vor. Unsere Patienten/innen werden in die Maßnahmen zum Infektionsschutz einbezogen. Aus diesem Grunde bitten wir Sie um Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis für nachfolgende Maßnahmen:

 

Alle Patienten werden getestet

Das Corona-Testkonzept der Celenus-Kliniken zielt auf eine rasche und möglichst vollständige Erkennung akuter Corona-Infektionen. Hierzu werden alle Patienten/innen bei Anreise getestet und nachgetestet. Bei Bedarf besteht natürlich auch während des Aufenthaltes in der Klinik die Möglichkeit, sich testen zu lassen. Damit wird ein entscheidender Beitrag geleistet, um einen Eintrag des Virus in die Klinik einerseits und eine Ausbreitung innerhalb der Klinik andererseits zu vermeiden. Die Einrichtung kann somit zu einem geschützten Raum werden.

Zudem werden Sie im Vorfeld Ihres Aufenthaltes von der Klinik kontaktiert und nach möglichen Symptomen befragt. Sollten Sie milde oder deutliche Symptome eines Atemwegsinfektes haben oder hatten Kontakt zu einer an Corona erkrankten Person, ist eine Abklärung vor Aufenthaltsbeginn notwendig und sinnvoll. Hierfür wenden Sie sich bitte vorrangig an Ihren Hausarzt bzw. an Ihr örtliches Gesundheitsamt.

 

Hygienemaßnahmen

Die AHA+L Regeln zählen zu den wirksamsten Maßnahmen zur Vermeidung einer Infektion. Auch in unseren Kliniken legen wir größten Wert auf deren Einhaltung.

Abstand:
Die Räumlichkeiten in unseren Einrichtungen erlauben es Patienten/innen und Mitarbeitern/innen, ausreichend Abstand zu halten. Zur Unterstützung sind an verschiedenen Stellen Markierungen angebracht.

Händedesinfektion:
Seife schützt. Bitte waschen Sie sich regelmäßig und sehr sorgfältig die Hände mit Seife in den allgemein zugänglichen Besucher-WCs oder in Ihren Zimmern. In vielen Bereichen unserer Einrichtungen finden Sie auch Desinfektionsmittelspender und Hinweise über die richtige Händedesinfektion: 

Grafik zu Hände reinigen

Husten und Niesen Sie am besten in die Ellenbeuge und halten Sie dabei mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen.    

Masken (Mund-Nasen-Schutz):
Das Tragen von Masken reduziert den Ausstoß von Tröpfchen und Partikel und leistet somit einen wichtigen Betrag zur Vermeidung von Infektionen. Daher gilt in unseren Kliniken eine generelle Maskenpflicht. 

Lüften:
Halten sich mehrere Personen längere Zeit in einem Raum auf, so ist regelmäßiges Lüften eine bewährte Schutzmaßnahme. Hier achten sowohl Mitarbeiter als auch Patienten darauf, entsprechend der jeweiligen Raumsituation regelmäßig die Fenster zu öffnen (sog. Stoßlüften).
 

Weitere Infos/Fakten über den Virus

Sollten Sie weitere Fragen zum Corona-Virus haben, wenden Sie sich gerne an unser Klinikpersonal oder informieren Sie sich unter: Robert-Koch-Institut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Die Celenus-Kliniken nehmen die sich in Deutschland entwickelnde Ausbreitung des Coronavirus sehr ernst. Wir stehen daher im regelmäßigen Kontakt mit unseren aufsichtführenden Behörden und verfolgen täglich aktuelle Informationen, insbesondere die des Robert-Koch-Institutes. Unser Ziel ist es, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und unsere Patienten/innen und Mitarbeiter/innen bestmöglich zu schützen. Bitte helfen Sie mit!

 

Wissenswertes zum Thema Corona-Impfung

Am 21.12.2020 wurde der neue Corona-Impfstoff in der EU zugelassen. Es handelt sich um einen sogenannten mRNA-basierten Impfstoff. Doch wie funktioniert dieser genau? (Quelle: YouTube, M.E.G.A)

 

 

 

Unsere Schwerpunkte
Psychische Folgebelastungen der Corona-Krise

Sozialer Isolaton, Zwängen und Ängsten begegnen und erfolgreich behandeln.

mehr erfahren