Hände, die eine Desinfektion durchnehmen
Corona-Schutz

Information zur aktuellen
Corona-Schutzmaßnahme während der Reha

Liebe Reha-Patientinnen und Reha-Patienten, liebe Angehörige und Besucher,

da die Celenus-Kliniken hohe Hygiene-Standards umsetzen und sich schon früh mit den Corona-Schutzmaßnahmen auseinandergesetzt haben, gibt es derzeit noch keine akuten Auswirkungen auf unsere Einrichtungen. Somit führen wir unsere medizinisch therapeutische Rehabehandlung in gewohnt hoher Qualität weiter durch.
Hygieneregeln sind überall in den Häusern gut sichtbar aufgehängt und erinnern Patienten/innen an die richtigen Desinfektionsmaßnahmen. Desweiteren liegen unseren Mitarbeitern/innen genaue Notfallpläne und Hygieneprotokolle vor. Grund zu übermäßiger Beunruhigung besteht also nicht. Doch angesichts der herausfordernden Lage möchten wir Sie um Verständnis für folgende Maßnahmen bitten:

 

Vor Reha-Beginn

Wenn Sie milde oder deutliche Symptome eines Atemwegsinfektes haben und innerhalb der letzten 14 Tage in einem Corona-Risikogebiet waren oder Kontakt zu einer Corona erkrankten Person hatten, ist eine Abklärung vor Rehabeginn notwendig und sinnvoll. Hierfür wenden Sie sich bitte vorrangig an Ihren Hausarzt bzw. an Ihr örtliches Gesundheitsamt. 

Hygiene

Seife schützt. Bitte waschen Sie sich regelmäßig und sehr sorgfältig die Hände mit Seife in den allgemein zugänglichen Besucher-WCs oder in Ihren Zimmern. In vielen Bereichen unserer Einrichtungen finden Sie auch Desinfektionsmittelspender und Hinweise über die richtige Händedesinfektion: 

Grafik zu Hände reinigen

Husten und Niesen Sie am besten in die Ellenbeuge und halten Sie dabei mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen.  

 

Weitere Infos/Fakten über den Virus

Sollten Sie weitere Fragen zum Corona-Virus haben, wenden Sie sich gerne an unser Klinikpersonal oder informieren Sie sich unter:Robert-Koch-Institut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Die Celenus-Kliniken nehmen die sich in Deutschland entwickelnde Ausbreitung des Coronavirus sehr ernst. Wir stehen daher im regelmäßigen Kontakt mit unseren aufsichtführenden Behörden und verfolgen täglich aktuelle Informationen, insbesondere die des Robert Koch Institutes. Unser Ziel ist es, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und unsere Patienten/innen und Mitarbeiter/innen bestmöglich zu schützen. Bitte helfen Sie mit!

Ihre Teams der Celenus-Kliniken

 

Unsere Schwerpunkte
Psychische Folgebelastungen der Corona-Krise

Sozialer Isolaton, Zwängen und Ängsten begegnen und erfolgreich behandeln.

mehr erfahren